user: pass:


Anonymous, 1878. Berlin: Aus dem zoologischen Garten. Isis, Zeitschrift fur alle naturwissenschaftlichen Liebhabereien 3 (25): 200-201

  details
 
Location: Captive
Subject: Captivity
Species: All Rhino Species


Original text on this topic:
[Recently director Bodinus had bought in 1870 the young black rhinoceros captured by Micheletti for 6000 Thaler. ]
[201] Diesmal langte Hagenbeck mit 4 jungen Nashörnern hier an, denen im Verlauf seines 4- bis 5 wöchenlichen Aufenthaltes sogar noch ein fünftes zugestellt wurde. – aber mit fünf dampfte er, als es den Nubiern zu kalt wurde, nach Hause.
Sie standen weder zu hoch im Preise, noch hatten sie aufgehört Seltenheiten zu sein. Das Nashorn gehört noch immer nicht zu den gewöhnlichen Erscheinungen des Thiermarktes; den Preis hatte Hagenbeck je nach der Größe der Exemplare mit 4000-3000 Thlr. ausgeworfen. Aber wenn es überhaupt an Geld fehlt, ist eben jeder Preis für Entbehrliches zu hich.
Als Dr. Bodinus im September 1874 nach Antwerpen zu der gewohnten Thierversteigerung kam, fand er als besondere Rarität ein javanisches Nashorn vor. Da er jedoch zu dem afrikanischen zweihornigen Nashorn auch bereits ein kolossales indisches Par erworben hatte, kümmerte ihn die kleinere javanische Art zunächst nich weiter, und erst schließlich erstand er den wallwüchsigen Dickhäuter zu einem wahren Schleuderpreise – so gering war in Ermangelung von Geld schon damals die Kauflust.
Unter ähnlichen Verhältnissen erwarb Dr Bodinus auf der diesjährigen Antwerpener Thierversteigerung das interessante zweihörnige sumatranische Nashorn, welches die herren Gebrüder Arthur und Ferdinand v. Schickler dem Garten zum Geschenke machten, und der Berliner Zoologische Garten besitzt somit z.E. eine Nashornsammlung, wie kaum ein anderer europäischer Thiergarten.
Voss.Ztg.

[ Home ][ Literature ][ Rhino Images ][ Rhino Forums ][ Rhino Species ][ Links ][ About ]